Samstag, 4. Juli 2015

Selbstgebasteltes: Würfeltürme

Was macht der Papa Rabe mitten in der Nacht ganz allein in seinem Arbeitszimmer? Richtig! Er bastelt einen Würfelturm. Naja, nicht immer, aber vor kurzem hat es wieder gestimmt. Irgendwie lassen mich Würfeltürme einfach nicht los. Nachdem ich vor kurzem ein weiteres Projekt in diesem Bereich abgeschlossen habe, wollte ich hier mal einen kleinen Überblick über mein bisheriges Schaffen geben.

Wie immer war Karton das Bastelmaterial meiner Wahl. Ich habe es immer zur Verfügung und es lässt sich schnell und einfach verarbeiten.

Mein erster Versuch war noch ganz klassisch und sehr einfach gehalten. Das gute Stück hat auch schon drei oder vier Jährchen auf dem Buckel. Mir ging es dabei hauptsächlich darum, wie ich grundsätzlich einen Würfelturm basteln könnte. Um den einen oder anderen Schönheitsfehler zu kaschieren, musste Gewebeband als Verkleidung herhalten. Schön ist er nicht, aber für einen ersten Versuch war ich schon ganz zufrieden.



Etwas später hatte ich mir dann vorgenommen, einen schönen Würfelturm zu bauen. Außerdem hatte mich an meinem ersten Würfelturm gestört, dass er etwas unhandlich war. Das Würfelfach war ständig im Weg. Das müsste doch auch anders gehen, dachte ich mir und packte schließlich den Würfelturm einfach in eine Schachtel und das Ganze wurde dann noch verkleidet. Da wir zu der Zeit gerade eine kleine Talandor-Runde am laufen hatten, bei der Bess einen Privatdetektiv spielt, gab ich der Schachtel ein passendes Thema: Eine Schachtel aus der Asservatenkammer. Der Würfelturm war schon deutlich schöner zum Transportieren und machte zudem mehr her.


Jedoch zeigte sich ziemlich bald, dass meine Idee, den Deckel als Auffangfach zu verwenden, nicht ganz durchdacht war. Die Seitenwand vorne war zu niedrig und die letzte Schräge im Turm zu steil, weshalb die Würfel gerne mal über ihr Ziel hinaus schossen. Bess behalf sich zwar damit, den Turm in die offene Kiste zu stellen, aber das war dann auch keine Lösung. Etwas besseres musste her.  Etwas, dass dieses Mal auch richtig klappte. (Ich weiß, dieses Wortspiel rangiert in einer Niveau-Liga mit "Wir brauchen einen Plan, der auf dem Verstand fußt", aber das musste gerade sein. ;] )

Ich hatte schließlich eine Idee und setzte diese erst einmal in klein um. Der kleine Kerl hier ist 10 cm groß und funktionierte schon mal recht gut, nur mit der Befestigung der Klappe war ich noch nicht ganz glücklich. Auch wollte ich oben den Turm komplett geschlossen haben. Aber die Richtung war klar.


Nach dem man in den kleinen höchstens 12 mm Würfel reinschmeißen kann, folgte mein zur Zeit aktuellstes Würfelturmprojekt: Der klappbare Würfelturm in groß (18 cm Höhe)


Dieses mal habe ich auch die letzte Schräge nicht mehr so steil angelegt, weshalb ich die Rückwand eigentlich auch etwas niedriger hätte machen könnte. Mal schauen. Diese Version schwebt etwas zwischen fertiger Turm und Prototyp. Er "klappt" soweit ganz gut, hat aber noch zuviele kleine Fehler, als das ich ihn aufhübschen möchte. Der Klappdeckel ist mir zum Beispiel leider um etwa 2 mm zu eng geworden, weshalb er sich nicht sauber zuklappen läßt. Es sind auch noch zuviele Klebstellen zu sehen.

Ich denke, ich werde bei Gelegenheit nochmal einen bauen und dann wieder die Kamera mitlaufen lassen. Wenn ich schon mit Videos anfange, dann sollte auch wenigstens alle paar Monate eins online gehen, nich wahr? ;)

Ich hoffe, der kurze Überblick hat Euch gefallen. Einen Würfelturm zu bauen ist wirklich nicht schwer und wie man sieht, bietet sie auch genug Spielraum, eigene Ideen damit zu verwirklichen und individuelle Verbesserungen vorzunehmen. Ich habe auch schon wieder die eine oder andere Idee.

Sollte Interesse bestehen, kann ich auch gerne mal eine kurze Bastelanleitung für einen einfachen Turm erstellen und hier hochladen. Einfach melden, wenn dem so ist. :)

Euer

Papa Rabe w^v^w

1 Kommentar:

Thorsten K. hat gesagt…

Hallo,

ich habe nach einer Anleitung für einen Würfelturm gegoogelt, und bin auf deinen netten beitrag gestoßen. Da ich nicht unbedingt 15€ für einen Würfelturm ausgeben möchte, würde ich sehr gerne selber einen basteln.
Hast du da eine Anleitung für einen simplen Turm für mich? Er sollte aber schon recht leise sein und für etwa 5-7 Würfel Platz haben. Da ich Pandemie-Die Heilung habe, kann es schon vorkommen, dass man da auf einmal knapp 10 Würfel hat.
Der zusammenklappbare Würfel sieht schon gut aus. Ist der inzwischen fehlerfrei", oder hat er schon noch Mängel. Wenn das noch nicht ganz ausgereift ist, wäre ein normaler auch ok. Wenn du mir eine bauanleitung zur Verfügung stellen magst, freue ich mich sehr.

Viele Grüße
Thorsten