Mittwoch, 27. Januar 2016

Live Escape Games – TeamEscape Hamburg - Die Hofman Formel (Hamburg)

Eine Hälfte unseres Dreamteams war in Hamburg und brachte von dort einen Gastbeitrag zu zwei Räumen mit. Hier beginnt der zweite Teil. Den ersten Teil (TeamBreakout - Metal & Pikrinsäure) findet ihr HIER.

"Die Hofman Formel" wird von TeamEscape Hamburg im Rahmen eines Franchisings angeboten. Das bedeutet, das Raumkonzept wird an mehreren Standorten eingesetzt, was sich im Aufbau Aufbau der Rätsel widerspiegelte, die wie blank poliert (aber nicht abgenutzt) wirkten. Dass dieses Raumkonzept viele Besucher hatte und entsprechend verfeinert werden konnte, zeigte sich auch an der Hinweisdichte im Raum, die merklich höher lag, als bei allen anderen Räumen, die wir bislang besucht haben. Trotz der deutlich schwierigeren Rätsel, und dem komplexen Aufbau, brauchten wir nur verhältnismäßig wenig Hilfestellungen von außen. Diese gründete (wie so oft) auf Denkfehler unsererseits und übersehene Gegenstände/Hinweise.

Live Escape Games – TeamBreakout - Metal & Pikrinsäure (Hamburg)

Heute habe ich die große Freude, einen Gastbeitrag posten zu dürfen. Normalerweise sind wir zu viert auf der Flucht, aber vor kurzem ist unser Team aus urlaubstechnischen Gründen getrennte Wege gegangen. Gerne wären wir dabei gewesen, aber umso mehr freue ich mich, dass ich Euch hier die Besprechung von zwei weiteren Räumen präsentieren darf. Und damit übergebe ich das Wort:

Nachdem die eine Hälfte des Teams in Berlin die Flucht in den Westen angetreten ist, waren wir ebenfalls zu zweit (dieses Mal in Hamburg) unterwegs.

Sonntag, 17. Januar 2016

Fate-Erfolgsleiterschablone als Aufsteller


Endlich gibt es wieder was an der Bastelfront zu berichten. Zwar nur eine Kleinigkeit (eine Großigkeit habe ich auch noch im Petto, den Blogeintrag zu schreiben wird aber etwas länger dauern), dennoch freut es mich trotzdem, diese Idee hier präsentieren zu können. Und zwar wurde auf der Seite FateRPG.de eine Erfolgsleiterschablone für das Rollenspiel Fate Core vorgestellt (HIER), die ich sehr interessant fand. Nur störte mich daran, dass die Schablone aus zwei losen Teilen besteht, die einfach so auf dem Tisch liegen. Das geht doch auch schöner.

Montag, 28. Dezember 2015

Live Escape Games – The Room - Go West (Berlin)

Wer mit dem Begriff Escape Room nichts anfangen kann, der erhält HIER einen groben Überblick und kann HIER lesen, wie so ein Raum aussehen könnte.

Dieser Raum war für uns gleich in zweierlei Hinsicht etwas Besonderes. Zum einen waren wir das erste Mal außerhalb von Bayern unterwegs und zum anderen waren wir nur zu zweit. Um unseren Fluchtversuch antreten zu können, ging es nicht nur in die Landeshauptstadt Berlin, sondern gleichzeitig auch in eine Zeitmaschine, die uns etliche Jahre in die Vergangenheit transportierte. Plötzlich fanden wir uns in der nicht mehr ganz so damaligen DDR wieder und hatten nur ein Ziel. In den Westen zu fliehen. Doch die Zeit war knapp, denn man war uns schon auf den Fersen.

Sonntag, 22. November 2015

Live Escape Games – Escape Agency (Nürnberg)

Wer mit dem Begriff Escape Room nichts anfangen kann, der erhält HIER einen groben Überblick und kann HIER lesen, wie so ein Raum aussehen könnte.

Dieses Mal führte uns unser Weg nach Nürnberg in die Escape Agency. Als angehende Hilfsdetektive sollten wir unserem zukünftigen Arbeitgeber beweisen, dass wir auch das Zeug und vor allem das Gehirnschmalz dazu haben. Darum wurden wir in seinem Büro eingesperrt und sollten innerhalb von 60 Minuten daraus entkommen.

Samstag, 31. Oktober 2015

Live Escape Games – Ein eigener Halloweenraum


Unsere Kinder waren zu recht traurig, dass Mama und Papa so großen Spaß bei den Live Escape Games haben und selber dürfen sie nicht mit. Da die bisherigen Räume aber auch im Nachhinein betrachtet noch nichts für sie gewesen wären (zu schwer), haben Bess und ich uns eine kleine Überraschung zu Halloween ausgedacht.

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Live Escape Games – LiveActGames (Regensburg)

Als zweite Station in meiner Live Escape Laufbahn stand "Das Attentat" in Regensburg an. Wir waren mit der maximalen Spielerzahl anwesend, was bei diesem Raum 4 Leute bedeutet und das war genau die richtige Zahl, um jeden gut beschäftigt zu halten.